Beweissicherung vor Baubeginn

1 Beitrag

Beweissicherung vor Baubeginn dient zur Aufnahme des Zustandes der Nachbarbebauung vor Beginn der Bauarbeiten unter Aufnahme von Bauschäden und Baumängel durch einen Gutachter für Schäden an Gebäuden. Die Beratung zur Beweissicherung erfolgt durch uns in Augsburg & München, Freiburg, Stutgart, Ulm, Ingolstadt, Donauwörth Regensburg, Passau und Nürnberg, auch durch meine Partnerbüros Düsseldorf, Berlin, Potsdam & Brandenburg.
Eine Beweissicherung zum baulichen Zustand des Bestandes der
nachbarschaftlichen Bebauung folgt der Empfehlung der DIN-Vorschrift 4123

Beweissicherung vor Baubeginn Hauskauf Baumangel Bild Beweissicherung vor Baubeginn
Beweissicherung vor Baubeginn Risse

Arten der Beweissicherung:
aller baulichen Anlagen auf den Grundstücken
der Zäune und Zufahrtswege
von Außenanlagen
von Arbeitsflächen
der Nachbargrundstücke, die Frage hier immer: nur die Fassaden sichern oder komplett innen und außen?
von Abflüssen (Vorfluter & Leitungen)
der baulichen Anlagen im Inneren
Es werden aufgenommen:
– Wandrisse und Deckenrisse, die die Tragfähigkeit beeinflussen
..und sich weiter öffnen könnten!
– Rissplomben werden gesetzt.
– Die Wandrisse über 0,2mm werden beschrieben. Nicht jeder Riss ist gleich ein Bauschaden.
– Ein Sachverständiger gibt im Gutachten Hinweise über mögliche zu erwartende Risse der Gebäude in der Bauzeit
– Jeder Deckenriß über 0,2mm wird untersucht
Beweissicherung ist auch bei Wasserschäden für Versicherungen zu empfehlen. Die Kosten trägt in der Regel Ihre Hausratversicherung.
.